Contact Us

Embedded World 2014: SafeNet zeigt neues Produkt für Verschlüsselung im Embedded-Markt

Physische Verschlüsselung mit dem neuen Sentinel HL Board hilft beim Schutz von Know-how im Anlagen- und Maschinenbau

GERMERING
February 10, 2014

SafeNet, einer der weltweit führenden Datensicherheitsanbieter, präsentiert auf der Embedded World 2014 sein neues Produkt für den Schutz und die Lizenzierung von Embedded Software. Die Messe rund um Embedded-Technologien findet vom 25. bis 27. Februar 2013 in Nürnberg statt. 

Beim Schutz von Programmen haben Unternehmen grundsätzlich zwei Möglichkeiten: reine Softwareverschlüsselung oder die Nutzung von Verschlüsselungs-Hardware. Die sicherere Variante ist die Nutzung von Hardware.

So präsentiert SafeNet dieses Jahr in Halle 5, Stand 384, das neue Sentinel HL Max Board. Das Produkt kommt im Motherboard des zu schützenden Geräts zum Einsatz. Das Sentinel HL Board vereint 64.000 AES-Verschlüsselungs-Keys in sich und schützt mehr als 2000 Funktionen oder Anwendungen gegen Piraterie und illegale Kopien. Der Zugang zur geschützten Anwendung ist nur möglich, indem diese mit dem Sentinel HL Key kommuniziert. Hierfür wird ein sicherer Kanal für jeden Kommunikationsvorgang zwischen dem AES-Verschlüsselungsmodul auf dem Sentinel HL Key und der Anwendung eingerichtet. Dieser Kommunikationskanal bietet besonders harten Schutz gegen Man-in-the-middle- und Brute-Force-Angriffe. Die Lizenzen, Passwörter und Daten, die zur Anwendung gehören, werden in einem internen, schreibgeschützten Speicher gesichert. Das Board unterstützt die neue robuste AppOnChip-Softwareverschlüsselung, die mit SafeNets Lösung für Lizenzmanagement Sentinel LDK ab Version 7.1 verfügbar ist. Hierbei werden Teile des Programmcodes während der Entwicklungsphase verschlüsselt und im Programm chiffriert abgelegt. Bei der Ausführung des Programms werden die verschlüsselten Bereiche in der sicheren Hardware auf dem HL Max Board abgearbeitet. Der große Vorteil dabei ist, dass kein entschlüsselter Code im System abgreifbar ist. 

Neben der Produktneuheit können Messebesucher in Vorträgen mehr über den Schutz von Embedded Software erfahren. Aurelius Wosylus, Director of Business Development Embedded Markets bei SafeNet, spricht am 25. Februar von 11 bis 11.30 Uhr im Forum in der Halle 5, Stand 248, zum Thema „Die Veränderung und Flexibilisierung der Wertschöpfung im Vertrieb von Embedded Geräten“. Am 27. Februar von 13.30 bis 14.30 Uhr hält Michael Zunke, CTO Software Monetization bei SafeNet, einen Vortrag zum Thema „Android under cover – in other words: Do you want everybody to mess with your code?“. 

Die Experten von SafeNet stehen Ihnen gerne zu allen Ihren Fragen Rede und Antwort. Zur Vereinbarung von Terminen können Sie sich an mich wenden unter 089/17301953 oder per Mail an susanne.reichert@lewispr.com.

Über SafeNet

SafeNet, 1983 gegründet, ist einer der größten Anbieter der Welt im Bereich Informationssicherheit und sorgt zuverlässig für den Schutz sensibler Daten von führenden Unternehmen weltweit. Mit seinem datenorientierten Ansatz schützt SafeNet die wertvollsten Informationen über den gesamten Lebenszyklus hinweg - vom Datencenter bis zur Cloud. Mehr als 25.000 Kunden in Unternehmen und Regierungsbehörden vertrauen auf SafeNet beim Schutz und der Kontrolle des Zugangs zu sensiblen Daten, beim Risikomanagement, bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sowie bei der Sicherung von virtuellen und Cloud-Umgebungen. Folgen Sie SafeNet auf Twitter, LinkedIn, Facebook, YouTube, und Google +.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

LEWIS PR:
Silvia Leißner
0049 (0)89 17 30 19-49
safenetDACH@lewispr.com