Contact Us

SafeNet: Sechs goldene Regeln für verschlüsselte Daten in AWS

„Best Practises“ für den Schutz sensibler Daten in der Cloud durch starke Verschlüsselung und Authentifizierung

GERMERING
March 25, 2014

SafeNet, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Datensicherheit, stellt heute sechs goldene Regeln vor, mit denen sich sensible Daten in Amazon Web Services (AWS) optimal schützen lassen.

 

Unternehmen verlagern geschäftskritische Anwendungen und Daten immer häufiger in flexible Cloud-Dienste mit nutzungsbasierten Preismodellen, wie beispielsweise in AWS. Allerdings stehen Bedenken hinsichtlich der Compliance und des Schutzes für die sensiblen Daten oft im Weg. In seinem e-Book 6 Ways to Enhance Security in AWS beschreibt SafeNet, wie Unternehmen den Richtlinien entsprechen und die Kontrolle über ihre wichtigen Daten behalten können.

SafeNet ist selbst AWS Advanced Technology Partner. Das Unternehmen empfiehlt sechs Lösungswege für mehr Sicherheit. Dazu gehören:

 

  • Roots of Trust - Unabhängig davon, ob es um den Schutz kryptografischer Schlüssel oder um die Authentifizierung von Geräten geht: Anwender verlassen sich in der Regel auf Vertrauensanker (Roots of Trust), um eine oder mehrere sicherheitsrelevante Aufgaben auszuführen. Diese sind sowohl in virtuellen als auch in manipulationssicheren Security-Appliances verfügbar. Der AWS CloudHSM Service setzt auf die manipulationsgeschützten Luna SA Hardware Security-Module als Vertrauensanker. Sie bieten Anwendern Single-Tenant-Appliances in der AWS-Cloud und entsprechen damit den Bedürfnissen nach kryptografischem Speicher. Luna-Module erfüllen verschiedene offizielle Security-Standards und sind mit zahlreichen Kryptografieprotokollen kompatibel. Unternehmen sind dadurch in der Lage, auch strengen Datenschutzrichtlinien zu entsprechen.
  • Zentrales Schlüsselmanagement - Mit Virtual KeySecure für AWS Marketplace von SafeNet installieren Unternehmen schnell ein zentrales Schlüsselmanagement in hochverfügbaren Cluster-Konstellationen. Dabei kommt eine gehärtete, virtuelle Security-Appliance zum Einsatz, die in der AWS Cloud läuft. Sie sichert und verwaltet Schlüssel und Richtlinien für AWS EC2 Aufgaben. Unternehmen wahren so stets die Hoheit über ihre Schlüssel. Durch die Verfügbarkeit über AWS stehen die Vorteile von zentralem Schlüsselmanagement für viele weitere Unternehmen offen.  
  • Verschlüsselung und Pre-Boot Authentifizierung für EC2 und EBS - ProtectV für AWS Marketplace von SafeNet verschlüsselt komplette virtuelle Maschinen und vernetzte Speicherlaufwerke. Dabei sind die Daten isoliert und Aufgaben klar getrennt. Die Lösung führt Verschlüsselung und Kontrollfunktionen in virtuellen und Cloud-Umgebungen zusammen. Dies verbessert die Sicherheit und Compliance für sensible Daten auf AWS EC2 Instanzen. Mit ProtectV kann darüber hinaus keine virtuelle Maschine ohne korrekte Pre-Boot-Authentifizierung hochfahren. 
  • Client-seitige Objektverschlüsselung für Amazon S3 - ProtectApp von SafeNet bietet Client-seitige Verschlüsselung bei voller Kontrolle durch den Anwender für die Datenspeicherung im Simple Storage Service (S3) von Amazon. Voraussetzung dafür ist die Anbindung über AWS Software Development Kits (SDKs). ProtectApp bildet einen Verschlüsselungs-Client, der das Verschlüsselungs-Framework für Anwendungen bereitstellt. So können Objekte verschlüsselt werden, bevor sie in den Datenspeicher wandern. Damit sind Daten für Unbefugte nicht lesbar, und der Cloud-Provider hat zu keiner Zeit Zugriff auf unverschlüsselte Anwendungsdaten.
  • Speicherverschlüsselung für das AWS Storage Gateway - StorageSecure ist eine Verschlüsselungs-Appliance für netzwerkbasierende Speichersysteme und schützt so die in physischen, virtuellen und Cloud-basierten Storage-Umgebungen abgelegten Daten. Die transparente Lösung ermöglicht es Organisationen, eine nahtlose und sichere Integration zwischen ihrem lokalen Speicher sowie AWS zu etablieren und damit die volle Kontrolle über Datenzugriffe zu behalten. Die AWS Storage Gateway Appliance wird kundenseitig installiert und über das iSCSI-Protokoll mit StorageSecure verbunden. 
  • File Encryption für EC2-Instanzen und S3 - SafeNet ProtectFile bietet automatisierte Dateiverschlüsselung für unstrukturierte Daten, die sich auf Netzwerklaufwerken und File-Servern befinden. ProtectFile wird gemeinsam mit SafeNet KeySecure installiert und verschlüsselt Dateien, die sensible Daten enthalten. Das können beispielsweise Textdokumente, Tabellen, Bitmap-Dateien oder Vektorzeichnungen sein. Diese kombinierte Lösung bietet aufgrund der datenzentrierten Verschlüsselung eine Zugriffskontrolle sowie Verschlüsselung auf Datei- und Ordnerebene.   

„Seit mehr als 30 Jahren schützt SafeNet die wichtigen Daten von Fortune-500-Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen“, sagt Thorsten Krüger, Regional Sales Director bei SafeNet.. „Wir bieten Unternehmen, die verstärkt Cloud-Dienste nutzen wollen, starke Verschlüsselungslösungen und damit das hohe Maß an Sicherheit, das sie benötigen, ganz gleich in welcher Umgebung.“ 

Mehr Informationen über starke Verschlüsselung für AWS-Kunden finden Sie in unserem e-Book 6 Ways to Enhance Security in AWS.

Weitere Informationen:

  

Über SafeNet

SafeNet, 1983 gegründet, ist einer der größten Anbieter der Welt im Bereich Informationssicherheit und sorgt zuverlässig für den Schutz sensibler Daten von führenden Unternehmen weltweit. Mit seinem datenorientierten Ansatz schützt SafeNet die wertvollsten Informationen über den gesamten Lebenszyklus hinweg - vom Datencenter bis zur Cloud. Mehr als 25.000 Kunden in Unternehmen und Regierungsbehörden vertrauen auf SafeNet beim Schutz und der Kontrolle des Zugangs zu sensiblen Daten, beim Risikomanagement, bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sowie bei der Sicherung von virtuellen und Cloud-Umgebungen. Folgen Sie SafeNet auf Twitter, LinkedIn, Facebook, YouTube, und Google +.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

LEWIS PR:
Silvia Leißner
0049 (0)89 17 30 19-49
safenetDACH@lewispr.com